HERZLICH WILLKOMMEN IN ST. JAKOB
 
 
Der mittelfränkische Jakobsweg und die Fördermittel

 

“Das ist eine Strahlenmuschel. Die hat einen Durchmesser von etwa zehn Zentimetern, ist rund und aus Bronze. Wer weiß, dass es die gibt, weiß, es geht geradeaus nach Santiago de Compostela. Und dann wird man nach einigen 50 Metern eine weitere Muschel entdecken und so wird man gut aus der Stadt hinausgeleitet.” sagt Oliver Gußmann. Er ist Pfarrer und kooperiert mit dem Pilgerzentrum in Nürnberg.

Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Schiele vom BR-Studio Franken!

Hier geht’s zum Bericht über die Aufwertung des Jakobsweg von Nürnberg nach Rothenburg ob der Tauber